Methoden – Arbeit auf der Gefühls- und Verstandesebene

Die Methoden der Verhaltens- und Hypnosetherapie sind für sich gesehen Werkzeuge, um zu einem tieferen Verständnis der persönlichen Probleme zu gelangen und belastende Gefühle, Gedanken sowie Erfahrungen tiefgehend aufzuarbeiten. Die Effektivität beider Therapieformen wurde in wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen. Sie geben Ihnen das Rüstzeug an die Hand, mit dem es gelingt, Selbstheilungskräfte zu aktivieren, die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten wieder zu erkennen und die zahlreichen Berge lebenspraktischer Anforderungen zu bewältigen. Sie unterstützen dabei, die eigene Perspektive zu verändern und Situationen neu zu interpretieren, so dass Handlungsabläufe in für Sie sinnvoller Weise umstrukturiert und zielführende Verhaltensalternativen umsetzbar werden können.

Als Therapiemethoden nutze ich eine Kombination aus klinischer Hypnose und kognitiver Verhaltenstherapie. Während die Hypnose auf der Gefühlsebene arbeitet, setzt die Verhaltenstherapie an der Verstandesebene an und arbeitet mit den Gedanken.